Freitag, 27. März 2015

Das gute alte Kunsthandwerk scheint wieder an Bedeutung zu gewinnen!

Produkte von Hand

Ich bin irritiert und doch hoch erfreut! Einerseits scheint einem die Masse an neuen und industriell gefertigten Produkten aus den verschiedensten Bereichen regelrecht zu überrollen. Die Vorteile dieser Produkte scheinen auf der Hand zu liegen. Schnell sind sie in großen Mengen verfügbar, vom Preis her sehr erschwinglich und auch qualitativ liegen manche Produktsegmente im grünen Bereich. Trotzdem stelle ich immer wieder fest, dass das preislich sehr günstige Angebot und die mittlerer bis gute Qualität in industriell gefertigter Weise nicht immer kaufentscheidend ist. Es gibt Käuferschichten die großen Wert auf handwerklich gefertigte Produkte legen, sie wollen, dass ein Produkt vielleicht aus einer kleinen, fachmännisch gut ausgestatteten Werkstatt kommt, Produkte mit Geduld und Mühe gefertigt. Anbei ein schönes Beispiel.


Occhitechnik

Occhi ist ein altes Handwerk. Es handelt sich um eine filigrane Knüpftechnik mit Schiffchen. Es ergeben sich hauchzarte und sehr feine Muster, Spitzen und Zierdeelemente. Occhitechnik wird verwendet für Schmuck, Glaskugeln und zum verzieren. Hier eine in Occhitechnik hergestellte wunderschöne Halskette mit Knöpfen versehen


Ich selber kaufe sehr gerne industriell gefertigte Produkte ein, bin aber ein größerer Fan von eben diesen handwerklich gefertigten Produkten. Beide Bereiche sollten sich nicht ausboten, beide haben Ihre absolute Berechtigung. Wenn gleich mit wohl jeder zustimmen wird, dass das Handwerk an sich stark verdrängt wird. Dabei gehen alte handwerkliche Techniken verloren, liebevoll Gefertigtes verschwindet immer mehr.

Deswegen setzte ich mich sehr für das gute, alte Handwerk ein. Ich sehe viele verschiedene Produkte vom Schreiner, Keramikmeister, kenne die Geschichten einzelner kleiner Firmen und das Engagement welches hinter jedem Produkt steht. Natürlich, deutlich teurer sind diese Produkte, aber das ist es mir wert.